Neugier führt uns immer wieder auf neue Wege.

| Walt Disney

Eine Keynote zu einem Unternehmensevent oder einer Verbandstagung bringt nicht einfach nur Impulse. Sie begeistert die Menschen, bringt zu zum Lachen und zum Nachdenken. Die Zuhörer finden sich in Metaphern wieder und schmunzeln über ihre eigenen Ecken und Kanten. Sie berührt die Zuhörer und begeistert sie, sofort etwas Neues umsetzen zu wollen. 

Also ist eine Keynote ein emotionaler Denkanstoß für jeden Einzelnen.

Vom strohdumm zur Intelligenzbestie
Nur wer selbst Chancen in Veränderungen gesucht und gefunden hat, kann wirklich davon erzählen.

Stephanie erzählt Ihnen von der größten Veränderung in ihrem Leben, wie sie sich am Abgrund gefühlt und darin ihre größte Chance gefunden habt. Wie sie ihr Leben danach komplett umgekrempelt und auf den eigenen Bauch gehört habe. „Denn wenn ich das geschafft habe, dann können Sie das auch!“

Change IT - Veränderung fängt früher an

In jedem mittelständischen oder großen Unternehmen wird aktuell mindestens ein IT-Projekt durchgeführt. Und meist arbeiten dort motivierte Menschen mit guten Ideen und voller Eifer… aneinander vorbei. Studien zeigen, dass höchstens die Hälfte aller begonnen IT-Projekte überhaupt abgeschlossen werden und davon nur ein verschwindend geringer Prozentsatz innerhalb der ursprünglichen Vorgaben. Wie der Volksmund sagt: „Als Tiger gestartet und als Bettvorleger gelandet.“

Aber warum ist das so? Und wie kann das bei Ihnen besser laufen? In diesem Vortrag geht Stephanie darauf ein, wie ITler und Nicht-ITler schon zum Projektstart die Weichen für eine gute Zusammenarbeit stellen. 

Tierisch anders

Seit 2012 arbeitet Stephanie mit dem von ihr entwickelten Chance-Modell. In diesem Vortrag spricht sie darüber, warum 

Wie ich den Teufel in Weihwasser badete

Eltern sind die am meisten unterschätzten Mitarbeiter. Sie verfügen über Fähigkeiten, von denen die Arbeitgeber nur träumen. Wer es schafft, dass drei Kinder morgens satt, sauber und pünktlich in der Schule erscheinen, hat Zeitmanagement wirklich drauf. Wer mit einer Hand die Küche löscht und mit der anderen Zöpfe flechtet, ist ein außergewöhnliches Organisationstalent. Und wer nach 48 Stunden Schlafentzug noch in der Lage ist, geradeaus zu gehen, ist belastbar wie kaum jemand sonst. Prioritäten setzen, Humor behalten, Projekte managen – das beherrschen Eltern mit links. 

Allerdings passen Eltern nicht mehr in die Arbeitsmodelle von gestern. Sie suchen nach Unternehmen, die auf die Bedürfnisse der ganzen Familie eingehen, mit familienfreundlichen Arbeitszeiten, Jobsharing oder anderen Ideen. Arbeitgeber müssen attraktiv sein, damit Eltern kommen und bleiben.

Wie Unternehmen für Eltern attraktive Arbeitgeber werden und was Eltern tun können, um die Veränderung im eigenen Unternehmen zu fördern, darüber spricht Stephanie in diesem Vortrag.